…einfach anders lernen!

…einfach anders lernen!
…einfach anders lernen!2020-09-12T18:03:14+02:00

Herzlich Willkommen

an der Montessori-Schule Dietramszell staatlich genehmigte Grund- und Mittelschule

Aktuelles

Aufnahmeverfahren

Liebe interessierte Eltern,

mit dem neuen Schuljahr beginnt auch unser Aufnahmeverfahren für das kommende (2021/22).

Die Termine, die Sie nicht verpassen sollten finden Sie hier: Termine Für Neue Eltern 2021 22

Anmeldungen für die erste Klasse können ab sofort eingereicht werden. Die Formulare findne Sie unter “Service – Downloads”.

Angesichts steigender Fallzahlen, gehen wir derzeit davon aus, dass wir im Rahmen des bayrischen Pandemieplans den Terminplan in der angegebenen Form voraussichtlich nicht umsetzen werden können. Alle Informationen zum Alternativprogramm für ein gegenseitiges Kennenlernen werden an dieser Stelle veröffentlicht.

Sie können uns sehr helfen, indem Sie die unverbindliche Anmeldung für Ihr Kind bereits jetzt schon einsenden.

Beachten Sie bitte, dass falls Ihr Kind nach dem 30.09.2015 geboren ist, noch keine Schulpflicht besteht. Eine vorzeitige Einschulung kann unter Umständen möglich sein, in diesem Fall bitten wir Sie im Vorfeld das Gespräch mit der pädagogischen Leitung zu suchen.

Für einen Quereinstieg in höhere Jahrgangsstufen füllen Sie bitte das Forumlar “Anmeldung für alle, die sich nicht für die 1. Klasse anmelden” aus.

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!

Montessori-Schule Dietramszell

 

Covid-19 Informationen

Liebe Eltern,

der 3-Stufen-Plan des Rahmenhyieneplans des StMUK mit Empfehlung zum Wechselunterricht wird einstweilen ausgesetzt. Somit findet weiterhin Präsenzunterricht statt und es gilt für alle Jahrgangsstufen Maskenpflicht auch am Platz.

Es ist uns wichtig, dass wir weiterhin von Euch so gut bei der Umsetzung der jeweils geltenden Regeln (Maskenpflicht, Abstandsgebote etc.) unterstützt werden.

Da es immer mehr Schulen gibt, in denen Klassen aufgrund von Cov-19 positiven Kindern in Quarantäne geschickt werden, und wir damit rechnen müssen, dass dies auch auf uns zukommt, findet ihr hier vorab schon ein paar der wichtigsten Antworten vom Gesundheitsamt Bad Tölz/Wolfratshausen.

Antworten zum Umgang mit positiv getesteten Personen

  1. Wenn ein Kind positiv auf Corona getestet wird, bekommt das Gesundheitsamt die automatische Mitteilung des Labors. Daraufhin rufen wir beim Hausarzt an, erfragen die Telefonnummer der Person und rufen an. Wir ermitteln dann insbesondere den infektiösen Zeitraum, das heißt also den Zeitraum, während dem ein Kind andere Menschen anstecken konnte.
  2. Wenn ein Kind während der ansteckenden Zeit in der Schule war, muss die gesamte Klasse für 14 Tage in Quarantäne. Das hat das Kultusministerium so beschlossen und umfasst daher auch diejenigen Kinder, die zwar in derselben Klasse mit einem Positiven sind, aber keinen direkten Kontakt zu demjenigen hatten.
  3. Die Lehrer hingegen unterliegen den „normalen“ Regeln des Gesundheitsministeriums. Das heißt, bei den Lehrern wird wie bei allen anderen Fällen außerhalb von Schulklassen ermittelt, ob sie mit dem positiven Kind intensiven Kontakt hatten (z.B. ohne Mundschutz in einem kleinen Raum zum Gespräch über 15min). Wenn der Lehrer die Hygienevorschriften eingehalten hat, ist er keine Kontaktperson Grad 1 und muss daher nicht in Quarantäne. Zur Sicherheit werden natürlich alle Lehrer getestet.
  4. Alle Kinder, die mit einem positiven Kind in der Klasse waren, werden noch am selben Tag angerufen. Den Eltern wird mitgeteilt, wie lange das Kind in Quarantäne bleiben muss und wann der Abstrich für ihr Kind stattfindet. Diese Kinder gelten also als Kontaktperson Grad 1.

Umgang mit Kontaktpersonen

  1. Wer Kontakt mit einem Kind hatte, das als Kontaktperson Grad 1 in Quarantäne geschickt wurde, muss selber nicht in Quarantäne. Das heißt die Eltern und Geschwisterkinder von Kontaktpersonen gehen, wenn sie keine Symptome haben, ganz normal weiter zu Arbeit und Schule. Erst dann, wenn die Kontaktperson Grad 1 positiv getestet wird, muss ermittelt werden, mit wem dieses Kind Kontakt hatte. Dann wird der Kreis an Kontaktpersonen Grad 1 erweitert und es müssen wiederum neue Kinder bzw. Eltern unter Quarantäne gestellt und getestet werden.
  2. Wenn Ihr Kind in dieselbe Klasse geht wie das Geschwisterkind eines positiv getesteten Kindes, hatte Ihr Kind demnach nur Kontakt zu einer Kontaktperson. Somit muss keine Quarantäne eingehalten werden und auch kein Test gemacht werden. Sollte sich bei der Testung des Geschwisterkindes ergeben, dass es auch positiv ist, werden wieder sofort alle Kinder dieser Klasse informiert und in Quarantäne geschickt.
  3. Da es immer eine Zeit lang dauert, bis sich ein Kind angesteckt hat und bis es wiederum andere Kinder ansteckt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass in der Zeit, bis das Testergebnis der Kontaktperson Grad 1 da ist, sich das Virus unter den restlichen Kindern weiterverbreitet. In unserem Landkreis gab es bisher keine Infektionsketten innerhalb von Schulen, also keinen Schüler, der in der Schulzeit seine Klassenkameraden angesteckt hat.
  4. Immer wieder ärgern sich Eltern, wenn sie Kinder in einer Schule haben, in der ein Kind positiv getestet wurde und sie nicht kontaktiert werden. Das liegt daran, dass wir zuerst alle Kinder bzw. Eltern anrufen, die für den aktuellen Fall relevant sind und Priorität haben, also direkte Kontaktpersonen. Alle anderen werden anschließend über einen Elternbrief und eine Pressemitteilung informiert. Wer nicht angerufen wurde, dessen Kind befindet sich nicht in der betroffenen Klasse und muss sich daher an keine Maßnahmen halten. Die nicht betroffenen Kinder müssen auch nicht getestet werden.

 

Sobald der erste Fall bei uns auftritt, werden wir Euch selbstverständlich ausführlich informieren.

Mit besten Grüßen,

Die Schulleitung

Termine

Bitte melden Sie per E-Mail an: schulbuero@monti-dietramszell.de Ob wir den Termin einhalten können wissen wir momentan noch nicht und bitten dafür um Verständnis.

Bitte beachten: Nur mit Anmeldung ist eine Teilnahme möglich! Anmeldungen nimmt das Schulbüro entgegen am 08. und 10.12.2020 jeweils von 9 bis 12 Uhr.

Wir laden Sie ein

  • Einblicke in unsere seit mehr als 30 Jahren erfolgreiche Schule zu nehmen
  • sich über unser Verständnis vom Lernen zu informieren
  • das gemeinsame Miteinander zwischen allen Beteiligten – Kinder, Eltern, Lehrer zu erfahren.

Aktuelles, Presseberichte und Termine, Hintergrundinformationen, Montessori-Pädagogik und Serviceseiten finden Sie hier ebenso.

Vermissen Sie etwas oder benötigen weitergehende Infos? Kontaktieren Sie uns persönlich – unser Schulbüro gibt Ihnen gerne Auskunft.

Wenn Sie darüber auf Ihren gewohnten Onlineshop gehen, bekommt der Förderverein von diesem Shop eine Spende. Es kostet Sie nicht mehr als sonst und unterstützt unser Erdkinderhaus Hainbach.

Unsere Schule

2019-03-17T20:41:40+01:00

Erdkinderhaus

Unser außerschulischer Lernort: Ein altes Bauernhaus. Dort leben die Schüler der siebten und achten Jahrgangsstufe in kleinen Gruppen. Sie lernen Verantwortung für ihr Tun zu übernehmen, beim Leben fürs Leben lernen, lernen im Leben zu stehen. Mehr darüber erfahren Sie hier ...